Zum Inhalt springen

Urs Grütter

gruetter_urs_cmyk-12

Urs Grütter ist seit 1995 Hauptaktionär, VRP und CEO der Stöcklin Logistik AG. Mit dem Mitte 2020 neu bezogenen Standort in Laufen ist dies einerseits ein Bekenntnis zum Produktionsstandort Schweiz, andererseits eine zukunftsweisende Investition zum weiteren Wachstum im spannenden Intralogistikmarkt.

In weiteren Mandaten ist Urs Grütter auch als VRP der Häusler AG, Duggingen und als Vizepräsident des Verwaltungsrates der Primeo Energie tätig.

 

Ueli Rüger

Lidl Schweiz hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 alle Verteiltransporte komplett auf fossilfreie Antriebskonzepte umzustellen. In Kooperation mit Logistikpartnern, Forschungsinstitutionen und der Energiewirtschaft arbeiten Lidl Schweiz darum an der Entwicklung  von klima- und umweltverträglichen Mobilitätskonzepten und setzt Projekte um. Dazu gehören unter anderem die Erschliessung erneuerbarer Ressourcen wie Sonnenenergie und Biogas als Treibstoff, den Aufbau der erforderlichen Versorgungspfade und Tankstellen bis hin zur Optimierung der Logistik im Schienen/Strassenverbund. Lidl Schweiz legt sich dabei nicht auf eine einzelne Technologie fest, sondern ist der Überzeugung, dass in Abhängigkeit des Fahrprofils das am besten geeignete Antriebskonzept zum Einsatz kommen soll – hauptsache fossilfrei.

Prof. Dr. Herbert Ruile

Herbert RuileProf. Herbert Ruile ist aktuell Vorsitzender der Geschäftsleitung  des Logistikum Schweiz – Das Bildungs- und Innovationszentrum für Einkauf, Logistik und Supply Chain Management. Zuvor war er jahrelang Dozent für die Aus- und Weiterbildung in Logistik und SCM an der FHNW in Basel und ist Senior Partner der SWISS IPG PARTNERS GROUP in Zürich. Mit seinen Forschungs- und Beratungsmandaten unterstützt Herbert Ruile die Innovationsfähigkeit von Einkauf, Logistik und SCM durch die Anwendung fortgeschrittener Technologie (RFID, IoT, Robotics, AI,…). Zuvor war Herbert in verschiedenen Industrien als Projektleiter, Leiter Einkauf und/oder SCM tätig. Er ist Gründer und Präsident des Verein Netzwerk Logistik Schweiz und übt verschiedene Stiftungs- und Verwaltungsratsmandate aus.

Prof. Jörg Agarico

Jörg Agarico is lecturer at the Centre for Process- and Product Development (ZPP) of the University of applied Sciences (ZHAW) in Winterthur. His focus is around creating technical processes, especially in the field of production technologies. He is engaged in managing the mega trend “Sustainability” in industrial settings, which is becoming more and more important.

Daniel Kliem

Daniel Kliem is a doctoral candidate at the System Dynamics Group of the University of Bergen, Norway. His dissertation focusses on the transition towards circular material use for the renewal of the built environment. He is a Researcher and Lecturer of System Dynamics at the Institute of Modelling and Simulation, University of Applied Sciences of Eastern Switzerland.

Brian Nachtigall

Brian Nachtigall is the Director of Business Development for Warehouse Robotics at Boston Dynamics based near Boston, Massachusetts, USA.  Prior to Boston Dynamics, he led M&A activity as VP of Business Development at Fortive Corporation Sensing Technologies, and was Director of Product Marketing for 3D machine vision products at Cognex Corporation, specializing in manufacturing inspection and robotic guidance.  Earlier in his career, Brian was a strategy consultant at Bain & Company.  Brian received his MBA from the Duke Fuqua School of Business in 2009, and an engineering degree in Operations Research & Financial Engineering from Princeton University in 2003.

Patrick Vogel

Mein Name ist Patrick Vogel und ich arbeite als technischer Verkaufsberater Smart Factory Logistics für die Firma Bossard in Zug. Ich arbeite seit insgesamt 11 Jahren in der Firma. Nach meiner kaufmännischer Ausbildung habe ich 7 Jahre lang im Einkauf Sonderartikel gearbeitet. Danach habe ich für 2 ½ Jahre die Welt erkundet bevor ich wieder bei der Firma Bossard angefangen habe zu arbeiten. Mit unseren intelligenten Logistiksystemen helfen wir unseren Kunden, Prozesse zu optimieren und dadurch Geld einzusparen. Jeder Kunde ist anders aufgestellt, deshalb ist es wichtig die individuellen Bedürfnisse zu berücksichtigen sodass das Kosten-Nutzenverhältnis optimal ist. In meiner Funktion berate ich unsere Kunden und erstelle Ihnen, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes, Angebot.

Marzio Sorlini

Marzio Sorlini (male), PhD, graduated in Management Engineering at Politecnico di Milano with major in strategy and innovation management. He’s currently senior researcher and lecturer at SUPSI where he works as project manager and researcher within national and international research initiatives on novel business model development, sustainability-driven innovation, product and process lifecycle assessment and advanced environmental accounting in manufacturing contexts.

Deborah Leone

Deborah Leone holds the position of assistant researcher at the ISTePS Institute, part of SUPSI, where she obtained the Bachelor diploma in Management Engineering (2017) and Master of Science in Engineering, with specialization in Business Engineering and Production (2020). She works actively in projects related to sustainability, in which she supports local and international companies, in the development of new models/ frameworks for the integration and introduction of new inputs that guide companies to adopt new approaches to sustainability. These will be the basis for the development of new business models, allowing companies to keep up with the times ensuring innovation.

Thomas Heynen

Thomas Heynen, Managing Director bei AdNovum Informatik AG, verantwortlich für den Bereich Transport und Logistik. Er hat Theoretischer Informatik an der ETH Zürich studiert und bringt fundiertes Wissen in Konzeption und Implementation von komplexen Individualsoftwarelösungen mit, welche jeweils neue Standards auf ihrem Gebiet setzen. In den letzten Jahren haben er und sein Team sich spezialisiert auf Software Lösungen für Innovationen rund um Logistik. Er ist interessiert an den Themen Logistics Marketplaces (“Uberisierung”), Last Mile Deliveries, Zeit-sensitive / Qualitäts-kritische Lieferungen sowie Track & Trace. Auf der technischen Seite sind es Cyber Security, Eventstreaming Systeme, Cloud & APIs, Distributed Ledger / Blockchain basierte Lösungen und Machine Learning / AI.

Ivo Baldini

Ivo Baldini, IG Swiss Plastic Recycling/Paul Baldini AG. Die IG Swiss Plastic Recycling projektiert im Kanton Uri einen Kunststoffpark mit erster integrierter Sortieranlage für Haushaltskunststoffe aus der ganzen Schweiz.

Ivo Baldini ist Pionier in der Sammlung und Sortierung von Haushaltskunststoffen in der Schweiz. Seit mehr als 9 Jahren werden im Kanton Uri und in vielen weiteren Regionen der Schweiz mittels Kunststoffsammelsack Schweiz GmbH Kunststoffe gesammelt. In den ersten Jahren wurde sogar selber sortiert, bis die Wiederverwertung im grenznahmen Ausland eine höhere Recyclingquote ermöglichte. Schon immer lag dabei der Focus in einer eigenen zukunftsweisenden Sortieranlage. Ivo Baldini ist in diesem Projekt für den künftigen Park zuständig.

Seine langjährigen Kenntnisse aus dem eigenen Transportunternehmen kombiniert mit den vielseitigen Recyclingmöglichkeiten füllen seinen Rucksack mit dem nötigen Know-How und seiner Leidenschaft, Kreisläufe zu schliessen und die Logistik zu kombinieren. Weiter ist Ivo Baldini Präsident der Fachgruppe Nahverkehr in der ASTAG.

 

 

Kevin Zimmermann

Kevin Zimmermann, Universitätsspital Basel. Das USB gehört zu den führenden medizinischen Zentren der Schweiz mit hohem international anerkanntem Standard. Die 140 Mitarbeiter der Abteilung Beschaffung & Logistik entwickeln für alle logistischen Anforderung der Kunden und Patienten nachhaltige, durchgängige und gesamthaft wirtschaftliche Lösungen, die das Fachpersonal im Kerngeschäft entlasten. Kevin Zimmermann ist Leiter des Supply Chain Management und unmittelbar vor dem Abschluss zum Eidg. Dipl. Logistikleiter. Zuvor war er Berufsbildner der Logistiker und Leiter der Stationslogistik im USB. Durch die langjährige Tätigkeit im Healthcare Bereich ist er im Unternehme spezialisiert für abteilungsübergreifenden Projekte mit Supply Chain Bezug.

Susanne Biemer

susanne_biemer

Susanne Biemer ist seit über 18 Jahren im Account Management und strategischen Sales Bereich tätig.
Nach 16jähriger Karriere bei der CHEP Deutschland GmbH ist sie aus privaten Gründen in die Schweiz gezogen, um hier zu leben und zu arbeiten. Seit 2018 ist Susanne Biemer bei der Fastlog AG als Business Development Manager beschäftigt, mit der Hauptverantwortung der strategischen Entwicklung und den Auf- und Ausbau der Lieferanten- und Kundenbeziehungen. Die Fastlog AG versteht sich als Bindeglied zwischen Ihrer Produktion und Ihren Kunden, deren Dienst- und Serviceleistungen die Circular Economy unterstützen und fördern. Susanne ist im OK-Team der Ladies in Logistics Switzerland, welche eine berufliche Plattform für weilbliche Fach- und Führungskräfte in der Logistik anbietet und 2-3 Netzwerkveranstaltungen pro Jahr organisiert.

 

Gallus Bürgisser

Gallus Bürgisser, Vizedirektor ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband. Im Auftrag der Mitglieder setzt sich die ASTAG für die berechtigten Interessen und Anliegen des Strassentransports und des Transportgewerbes ein. Nebst dem gewerbsmässigen Gütertransport und dem Werkverkehr zu firmeneigenen Zwecken vertritt die ASTAG auch die Personenbeförderung mit den beiden Fachgruppen Car Tourisme Suisse und taxisuisse. Gallus ist Vizedirektor bei der ASTAG und leitet in dieser Funktion das Geschäftsfeld Nachwuchs-Bildung-Sicherheit.  In diesem Geschäftsfeld engagiert sich die ASTAG in hohem Mass in der beruflichen Grund-, Aus- und Weiterbildung. Damit sollen auch Nachwuchsförderung und Karriereplanung betrieben sowie die Verkehrssicherheit und das Image der Branche verbessert werden.

Georg Burkhardt

Georg Burkhardt, Geschäftsführer des SVTL, hat über 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Industrielogistik, Handelslogistik und Dienstleistungslogistik. Gestartet ist er mit einer Berufslehre und einem Abschluss als Betriebsingenieur HTL. Neben seiner Tätigkeit als SVTL Geschäftsführer unterstützt er die Startup Academy Basel/Liestal als Mentor. Er ist Mitglied in der Jury des Swiss Logistics Award und der Logistics Hall of Fame.

Markus Mueller

Markus Müller, ist Verwaltungsrat und Gesellschafter der Wagner Schweiz AG, die 2007 zusammen mit Peter Stahl und der Familie Wagner als Schweizer Tochtergesellschaft der Wagner Group gegründet wurde. Die Wagner Group ist ein mittelständisches Familienunternehmen für spezielle Brandschutzlösungen, wie die aktive Brandvermeidung durch Sauerstoffreduzierung – OxyReduct® – als einzigartiges, präventives Brandschutzsystem. Wagner Schweiz schützt seit mehreren Jahren in der Schweiz erfolgreich grosse Logistikeinrichtungen mit OxyReduct® Systemen und sichert so hohe Werte und die logistischen Prozesse durch Verlust oder Beeinträchtigung durch Rauch oder Feuer. Markus Müller hat eine langjährige Erfahrung im Bereich Brandschutz, vor Wagner Schweiz wurden verschiedene Positionen bei Cerberus und Siemens Building Technologies in der Schweiz und in Frankreich durchlaufen. Markus Müller repräsentiert die Schweiz in zahlreichen nationalen und internationalen Normengremien.

Klaus Brossok

Klaus Brossok, Rapp Industrieplaner AG, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung und assoziierter Partner. Seit über 25 Jahren im Bereich der Logistik- und Operational Excellence Beratung- und Planung tätig. Schwerpunkte sind Pharmakunden, aber auch Handel- sowie Maschinenbau sowie Forschungseinrichtungen. Neben Beratertätigkeiten auch als Dozent für Logistik an der ETH Zürich, TH Chemnitz, Hochschule Zwickau, KIT und GS1 tätig. Für die Metropolitankonferenz Zürich wurde das Opextool entwickelt, um die Sprachfähigkeit zum Thema Industrie 4.0 sicherzustellen.

Axel Butterweck

Axel Butterweck ist Geschäftsführer der TALENT-net (CH) GmbH mit dem Schwerpunkt Systementwicklung der Supply Chain. Fokus „People matter most“.

Er verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in leitenden Einkaufs- und Logistikpositionen von der Bau- über die Uhrenbranche bis hin zuletzt als CPO der Schweizerischen Post. In seiner Karriere hat er für Firmen unterschiedlichster Größen gearbeitet und damit die Besonderheiten der Supply Chain kleiner, mittelständischer und großer Unternehmen kennengelernt. Als wichtiger Faktor ist die Kommunikation 360° zu nennen. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit: Aufbau- und Restrukturierungsprojekt (u.a. in Asien), Governance, Compliance, Risikomanagement und Change-Management, sowie Personalentwicklungs-Initiativen in der Supply Chain.

Prof. Karine Doan

Karine Doan, Associate Professor, Haute école de gestion Arc (HEG Arc). Karine has 10 years of professional experience in supply chain management (SCM) in international companies. She worked in the procurement department at Autodesk. She then joined Johnson & Johnson where she was responsible for the end-to-end supply chain for disinfection and sterilization products for healthcare industry. Since 2014, she is a professor and researcher in SCM at HEG Arc. In addition to the classes for Bachelor students, she is responsible for the SCM specialization at HEG Arc, which is unique among the UAS in Switzerland. She has also led several research projects – short food supply chain, smart contracts in supply chain, smart supply chain & best practices in SCM in times of COVID-19 in collaboration with the Samara State University of Economics (RU) – and organized events in this field. In addition, Karine is currently working on an Innosuisse project on supply chain optimization in the hospital sector.

Carsten Vollrath

Carsten Vollrath ist CEO der SWISS IPG PARTNERS GROUP. Er besitzt über 25 Jahre Industrie- und Beratungserfahrung und war in dieser Zeit für verschiedene internationale Managementberatungen tätig, bevor er 2013 die IPG GROUP als internationale Denkfabrik und Top Management Beratung gründete. Er besitzt ein grosses internationales Netzwerk an handverlesenen federführenden Experten sowie namhaften Forschungseinrichtungen und Industrieverbänden. Die Entwicklung und Umsetzung von innovativen Ansätzen im Bereich BUSINESS TRANSFORMATION in enger Kombination mit begleiteten operationellen Programmen für nachhaltige kurzfristige Effekte auf Kosten, Effizienz und Qualität bilden einen zentralen Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und absolvierte berufsbegleitend das Executive MBA Programm der Northwestern University/Kellogg Graduate School of Management und der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung/WHU. Forschungsprojekte und Lehrtätigkeiten an Partner-universitäten/-einrichtungen bilden einen zweiten bedeutenden Schwerpunkt. Er hält mehrere Patente über ausgewiesene Beratungslösungen. Er ist Autor zahlreicher Buch- und Aufsatzpublikationen und Sprecher auf internationalen Konferenzen und Tagungen.

Christiane Schumann

Christiane Schumann, Volljuristin und Wirtschaftsmediatorin, ist seit Mai 2020 als Senior Claims Director für die SCHUNCK GROUP unter anderem für die Schweizer Kundschaft tätig. Zuvor hat sie fast 20 Jahre als Leiterin Transport Schadenmanagement für den internationalen Makler MARSH gearbeitet. Christiane ist aktives Mitglied bei der Ladies Logistic Lounge in Hamburg und hat die Ladies in Logistics, Switzerland (LiL) initiiert. Sie organisiert als ORGA-Mitglied Fachvorträge für Schweizer Logistic Ladies und hält regelmäßig auch Vorträge zu Schaden- und Konfliktmanagementthemen in der Branche. Christiane ist Expertin bei der Organisation und Abwicklung von Transportschäden und auch als Streitschlichterin bei Störungen in der Logistikkette bekannt.

Dr. Julia Hörnig

Julia Hörnig hat an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt sowie an der Erasmus-Universität Rotterdam Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt im Internationalen Handels- und Transportrecht studiert. Anschließend widmete sie sich der Forschung zu den vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten beim multimodalen Umladen in der Luft-Straßen-Kombination. Dabei absolvierte Julia Hörnig mehrere Forschungsaufenthalte, u.a. in Rom, Edinburgh, Rotterdam und Wien und wurde dabei von der deutschen Gesellschaft für Transportrecht gefördert. Im Jahr 2018 wurde sie durch die Universität Luzern zum Dr. jur. promoviert. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Referendariats im vergangenen Jahr wurde die Volljuristin Assistenzprofessorin für Handels- und Seehandelsrecht an der Erasmus-Universität Rotterdam. Julia Hörnig beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen Closed-Loop-Supply-Chain und Lieferketten im Kontext der Circular Economy.