Zum Inhalt springen

Adrian Stämpfli

Adrian StämpfliAdrian Stämpfli, Institut für Modellbildung und Simulation der Fachhochschule St.Gallen (IMS-FHS). Das IMS-FHS modelliert, simuliert und optimiert, so dass in komplexen Situationen bessere Entscheidungen getroffen werden können. Adrian Stämpfli ist Projektleiter am IMS-FHS und befasst sich seit mehreren Jahren mit dem Schweizer Rettungswesen. Sein Simulator „sim911“ wird mittlerweile in der Hälfte aller Schweizer Kantone genutzt. Mehrere Rettungsdienste sind dank Massnahmen aus dem Simulator noch schneller bei den Patienten. 

 

LinkedIn

Arnulf D. Schircks

Arnulf D. SchircksDr. Arnulf D. Schircks, selbständiger Berater im In- und Ausland, seit 20 Jahren in einem internationalen Netzwerk. 2017  hat er mit Randy Drenth und Roland Schneider das Buch „Strategie für Industrie 4.0: Praxiswissen für Mensch und Organisation in der digitalen Transformation“ herausgegeben (Springer). Arnulf hat ein online Tool entwickelt zum Erfassen und Stärken der Organisationskompetenzen. Seine menschlichen, interkulturellen und organisationalen Erfahrungen hat er als Führungskraft u. a. in Unternehmen wie Schweizericher Bankverein, Alusuisse-Lonza und IBM gesammelt. Für Swisscontact hat Arnulf Projekte in Vietnam und Nepal durchgeführt.

XingLinkedIn

Carsten Leuters

Carsten LeutersInnerhalb von Advisory der KPMG ist Carsten als Director verantwortlich für die Solution Operations in der Schweiz. Operations deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Unternehmen ab; der Schwerpunkt von Carsten liegt bei der Strategiefindung und –implementierung, der Netzwerkplanung und Optimierung sowie allen Prozessschritten in Warehousing und Transportation. Carsten Leuters hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in Logistik und Supply Chain Management und hat sowohl in der Industrie als auch bei Logistikdienstleistern gearbeitet bevor er 2013 zur KPMG stiess. Er ist von Hause aus Diplom-Betriebswirt und besitzt einen MBA in internationalem Supply Chain Management der ETH Zürich. 

XingLinkedIn

Carsten Vollrath

Carsten VollrathCarsten Vollrath besitzt über 25 Jahre Industrie- und Beratungserfahrung und war in dieser Zeit für verschiedene internationale Managementberatungen tätig. Seine Praxisschwerpunkte reichen von der strategischen Neuausrichtung von Unternehmensorganisationen und -netzwerken bis hin zu operativen Programmen zur Realisierung von Kosten- und Produktivitätsvorteilen. Die Entwicklung und Umsetzung innovativer Ansätze zur BUSINESS TRANSFORMATION bildet einen wesentlichen Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit.

 

XingLinkedIn

 

Claudio Marconi

Claudio MarconiClaudio Marconi, Head of Logistics Development IKEA. The vision of IKEA is to create a better everyday life for the many people. Beside the Customer focus and the Range as IKEA’s identity, the Supply Chain is an important key component for success. Claudio Marconi is accountable for the logistical preconditions in the IKEA system, the design and planning of the Supply Chain and the logistics development & innovation agenda. Before this role, Claudio Marconi was active in several roles both in finance and operations in various countries.

 

XingLinkedIn

 

Daniel Kneubühler

daniel kneubühlerDie ABB Technikerschule ist eine Höhere Fachschule und bietet eidgenössisch anerkannte Bildungsgänge und Nachdiplomstudien an. Der Dipl. Techniker/in HF wird in acht verschiedenen Fachrichtungen mit einer Ausbildungsdauer von 3 Jahren angeboten.

Daniel beschäftigt sich vorwiegend mit der Entwicklung und Einführung von neuen Learning Design für das Lehren und Lernen. Aktuell wird das E-Learning mit dem Projekt FlexHF weiter ausgebaut. Vorher war er 10 Jahre bei der AKAD Business als Schulleiter für die Schule Rechnungswesen und Treuhand sowie als Leiter Methodik und Didaktik für die AKAD Gruppe tätig. Davor arbeitete er 30 Jahre im Bereich Rechnungswesen in diversen Firmen (Sulzer, CKW, PwC) und in diversen Positionen (Leiter Finanz- und Rechnungswesen, Controller, Revisor etc.).

XingLinkedIn

Dominic Gorecky

Dominic GoreckyDominic Gorecky leitet die Forschungsgruppe für Industrie 4.0 im Innovationspark Biel/Bienne und ist Mitbegründer und Leiter der Swiss Smart Factory. Die Swiss Smart Factory ist die erste Test- und Demonstrationsplattform für Industrie 4.0-Themen in der Schweiz. Zuvor war er Forschungsleiter der Abteilung Innovative Fabriksysteme am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz DFKI in Kaiserslautern. In dieser Rolle war er auch der verantwortliche R&D-Koordinator für das Living Lab SmartFactoryKL. Er ist Agenda-Mitwirkender beim World Economic Forum und Mitbegründer und Berater mehrerer Start-ups im Bereich Industrie 4.0.

 

XingLinkedIn

Fabian Trächslin

Fabian TraechslinFabian Trächslin hat eine Berufslehre als Speditionskaufmann in einem mittelständischen Schweizer Unternehmen absolviert. Nach der Ausbildung ist Fabian auf drei Kontinenten für verschiedene multinationale Logistikunternehmen in leitenden Positionen tätig gewesen bis er 2009 in die Schweiz zurückgekehrte und für ein schweizerisches Bauchemieunternehmen die weltweite Verantwortung für die Logistik übernahm. Dabei hat er eine Weiterbildung mit Master in Logistik sowie Supply Chain abgeschlossen. Als Berater hatte Fabian verschiedene Mandate in der Logistik und Supply Chain bis er 2016 zu Hitachi Zosen Inova AG die Verantwortung für den Bereich Transport und Logistik übernahm. Hitachi Zosen Inova AG ist weltweit führend im Bereich Energierückgewinnung aus Abfall und agiert als Partner für Engineering, Beschaffung und Konstruktion (EPC). In dieser Funktion liefert HZI komplett schlüsselfertige Anlagen und Systemlösungen für die Energierückgewinnung aus Abfall.

XingLinkedIn

 

Prof. Dr. Herbert Ruile

Herbert RuileProf. Herbert Ruile ist Dozent für die Aus- und Weiterbildung in Logistik und SCM an der FHNW in Basel und ist Senior Partner der SWISS IPG PARTNERS GROUP in Zürich. Mit seinen Forschungs- und Beratungsmandaten unterstützt Herbert Ruile die Innovationsfähigkeit von Einkauf, Logistik und SCM durch die Anwendung fortgeschrittener Technologie (RFID, IoT, Robotics, AI,…). Zuvor war Herbert Ruile in verschiedenen Industrien als Projektleiter, Leiter Einkauf und/oder SCM tätig. Er ist Gründer und Präsident des Verein Netzwerk Logistik Schweiz und übt verschiedene Stiftungs- und Verwaltungsratsmandate aus.

 

XingLinkedIn

Dipl. Ing. Jörg Schmitt

Jörg SchmittDie ersten beruflichen Schritte absolvierte Jörg Schmitt in Hamburg, bis er 1985 in die IT wechselte. In den folgenden Jahren war er für Einführung und Consulting von Informationssystemen bei Energieversorgern und Behörden in leitender Stellung auf Anbieterseite tätig. 
Jörg ist seit 2000 Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Technik Er unterrichtet in dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen und betreut ferner Studierenden-projekte zu den Themen Prozesscontrolling, -verbesserung, Logistik und SCM. ​2012 übernahm er die Studiengangleitung des  MAS „Internationales Logistik-Management“ & 2012 die des MAS „Supply Management Excellence.

XingLinkedIn

 

Katrin Reschwamm, MBA

  • Managing Direktor EUrelations AGSAE_4322
  • Vizepräsidentin Verein Netzwerk Logistik Schweiz (VNL)
  • Vorstandsmitglied Swiss Project Management Association (spm)
  • 10 Jahre Management und angewandte Forschung, Fraunhofer IFF, Magdeburg, Deutschland
  • 6 Jahre Konferenzkommittee European Association for Research Managers & Administrators (EARMA)

XingLinkedIn

 

 

Kirt Laeske

Kirt LaeskeKirt Laeske, Diplom-Ingenieur für Maschinenbau der Universität Karlsruhe, hat über 25 Jahre Erfahrung in der Intralogistik und war in dieser Zeit in verschiedenen Positionen und Projekten tätig. Mit der Integration von Swisslog in die KUKA Gruppe konzentrierte er sich auf die Möglichkeiten mit Robotik neue Ansätze zur Effizienzsteigerung von Logistikanlagen zu erarbeiten. Ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Tätigkeit war dabei die Entwicklung der Swisslog Lösungen ACPaQ und ItemPiQ welche erfolgreich im Markt etabliert werden.
Als Consultant für Robotic Solutions bei Swisslog unterstützt Kirt weltweit Projektteams und ist auch in Forschungsprojekten im Umfeld der Robotik tätig. Das diese Technologie nicht nur in Logistikanlagen zur Anwendung kommt, sondern bereits Thema zur Effizienzsteigung in der Filiale ist, ist seinem spannenden Vortrag zu entnehmen.

XingLinkedIn

 

Maite Mihm

Maite MihmMaite ist Mitgründerin und COO des Jungunternehmens LuckaBox und somit für die operativen Logistikprozesse verantwortlich. Durch ihr Masterstudium in Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Logistic Services und einiger Berufserfahrung im Supply Chain Management bringt sie die entsprechenden Komponenten mit, um gemeinsam mit einem starken Team LuckaBox zum Erfolg zu führen. 

LuckaBox ist eine virtuelle Lieferplattform, die mit Hilfe eines grossen Netzwerks von professionellen Kurierunternehmen Same-Day und On-Demand Lieferungen für Onlineshops und stationären Händlern in der ganzen Schweiz ermöglicht und somit die letzte Meile revolutioniert. 

XingLinkedIn

 

Manuel Flubacher

Manuel FlubacherDie SAP SE mit Sitz im baden-württembergischen Walldorf ist der größte europäische Softwarehersteller, sowie einer der größten weltweit. Tätigkeitsschwerpunkt ist die Entwicklung von Software zur Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse eines Unternehmens wie Buchführung, Controlling, Vertrieb, Einkauf, Produktion, Logistik und Personalwesen. 

Manuel konnte seine „Herkunft“ Spedition und Logistik mit seinem technologischen Interesse verbinden und den Sprung vom Spediteur zum Software Sales vollziehen. Als gelernter und erfahrener Spediteur, mit Studium der Betriebswirtschaften, kann er die digitale Transformation aus diversen Sichten beurteilen und entsprechend Nutzen und Vorteile aufzeigen.  

XingLinkedIn

Michael Schüpbach

Michael SchüpbachMichael Schüpbach, FANUC Switzerland GmbH. FANUC ist weltweiter Marktführer im Bereich Fabrikautomation. Die Produkte sind CNC Steuerungen, Maschinen und Roboter. Michael Schüpbach ist seit rund 10 Jahren in der Automation tätig. Als ausgebildeter Elektroniker machte er die Weiterbildung zum Elektroingenieur. Erfahrungen sammelte er im Verkauf von Investitionsgütern zuerst im Anlagebau und aktuell in der Robotik bei der Firma FANUC. Sein Fokus galt neben der allgemeinen Industrie vor allem der Automobil Industrie und der Intralogistik.

 

LinkedIn

Philipp Muster

Philipp MusterPhilipp Muster startete seine Karriere als Kaufmann Internationale Speditionslogistik bei der M+R Spedag Group. Seine Ausbildung hat er mit dem eidg. Diplom als Speditionsleiter abgeschlossen. 1999 wechselte er zu Danzas/DHL Logistics Schweiz AG als EDI Manager Schweiz und betreute mehrere Kundensoftwareinstallationen für den Schweizer Exportmarkt. Von 2009 bis 2017 war er stellvertretender Direktor bei SPEDLOGSWISS. Seit Juli 2017 ist er Geschäftsleiter der efreight AG in Basel, welche eine neutrale Supply Chain Datenplattform betreibt. Diese Plattform bietet sämtlichen Teilnehmern der ganzen Logistikkette und allen Verkehrsträgern (Strasse, Bahn, Schiff, Flug) die Möglichkeit, sich weltweit untereinander zu vernetzen und Informationen, Statusmeldungen und Begleitpapiere im gesamten Transport-Prozess auszutauschen. Viele grosse Verlader und deren Logistikdienstleister in der Schweiz sind bereits auf dieser Plattform angeschlossen.

 

XingLinkedIn

Rainer Züst

Rainer Züst1Rainer Züst ist Inhaber und Geschäftsführer der Züst Engineering AG in Seegräben / ZH. Zuvor war er u.a. Professor an der ETH Zürich für Betriebswissenschaften, Schwerpunkt ressourceneffiziente Prozesse und Produkte. Er arbeitet seit 15 Jahren als selbstständiger Ingenieur; zu seinen Kunden zählen u.a. verschiedenste MEM-Firmen in der Schweiz und aus dem nahen Ausland. Rainer Züst ist Fellow bei CIRP (=internationales Expertennetzwerk zu Produktionswissenschaften), im Managementteam von Reffnet.ch (=nationales Förderprogramm im Bereich Ressourceneffizienz) sowie Mitgründer von «Efficiency Leaders» (Plattform für Unternehmen mit Fokus auf effiziente Lösungen). Im Weiteren ist er Dozent an der ETH Zürich sowie an der Universität Karlsruhe (KIT), u.a. für das Fach «Umweltgerechte Produktentwicklung»

Xing

Randy Drenth

randy-drenthRandy Drenth ist aktuell Head of Logistics bei Swisscom. Dort verantwortet er die gesamte Distributions- und Logistiklandschaft des grössten Schweizer ICT-Anbieters. Vorher leitete er für Swisscom strategische Outsourcingcases sowie zahlreiche Transformationsprojekte im ICT-Betrieb für Grosskunden. Seit bald 20 Jahren ist als Manager und Forscher in den Bereichen des Operations-, Supply- und Value Chain Managements tätig und arbeitete als Hochschuldozent und Referent von über 120 Masterarbeiten und Unternehmensprojekten an verschiedenen Universitäten. Er lebte in verschiedenen europäischen Ländern, gibt Vorträge in deren Sprachen und war Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher und praxisorientierter Beiträge wie z.B. Kompetenzen für Supply Chain Manager. In 2017 kam sein neues Buch Strategie für Industrie 4.0 im Springer-Gabler Verlag aus.

XingLinkedIn

Robert Einstein

Robert Einstein

Robert Einstein hat 2008 die Cargo24 gegründet und war früher in der Beratungsbranche, im Universitätsumfeld und während des Betriebswirtschaftsstudiums an der Universität St. Gallen (HSG) als LKW Fahrer tätig.

Die Cargo24 AG ist eine Kooperation unabhängiger mittelständischer Stückgutanbieter (Systemverkehr), die im Bereich Transport, Lager und Logistik eng zusammenarbeiten und so dem Kunden ein flächendeckendes Netz an Transport- und Lagerdienstleistungen bieten (über 1000 LKW und 28 Lagerstandorte in der Schweiz).

 

LinkedIn

Stephan Brügger

Stephan BrüggerStephan Brügger arbeitet bei Swisscom in der Unit Logistics als Partner Manager. Dort betreut er die externen Partner im Bereich Repair Wireless. Bei Swisscom werden pro Jahr über verschiedene Kanäle rund 150’000 Handys zur Reparatur eingesandt. Als Partner Manager für die Service Center Repair wird von Stephan der ganze end-to-end Prozess mit Einbezug anderer Units von Swisscom gesteuert und die Qualität sicher-gestellt.
In einer früheren Position als Logistics Specialist hat er die Logistik für den Bereich IT, Network & Infrastructure mitgestaltet und den Betrieb des Swisscom-Festnetz aus Sicht Logistik sichergestellt.

LinkedIn